Bausteine für den ELF-, SLF- & ULF-Empfang

Durch unterschiedliche Verschaltung und Dimensionierung der Bestückungsbauteile lassen sich mit Hilfe von 5 verschiedenen Platinen, die unbestückt bezogen werden können, verschiedene Empfangsschaltungen für den ELF-/ SLF- oder ULF-Bereich aufbauen.

Als Empfangsantennen kommen Induktionsspulen bzw. Loop-Antennen in Frage. Die Induktionsspulen können in unterschiedlichen Ausführungen bei mir bezogen werden. Sehr leistungsfähige Typen lassen sich durch Anreihung aus Einzelkomponenten zusammensetzen. Zum Selbstbau der Loopantennen biete ich Rollen mit Kupferlackdraht in unterschiedlichen Querschnitten und Längen an.

Die Antennen lassen sich spannungsgekoppelt oder vorzugsweise stromgekoppelt mit ZV2 bzw. UAP13 betreiben. Für Sonderfälle ist auch ein resonanter Betrieb mit und ohne Entdämpfung der Antennenspule möglich. Die Platine UAP FP2 gestattet, je nach Anwendungsfall und Verschaltung, Tiefpass-, Hochpass- oder Bandpassbtrieb. Als Notchfilter, beispielsweise für 16 2/3 Hz oder 50 Hz kann die Platine UAP NOTCH Verwendung finden.

Verschaltungsmöglichkeiten

Das folgende Bild zeigt einige Verschaltungsmöglichkeiten der Platinen (Auswahl):

Verschaltungsmöglichkeiten der Platinen

Beispielaufbauten: ELF- / SLF- / ULF-Empfangsgeräte in unterschiedlichen Aufbauvarianten